Hortus Insectorum
Hortus Insectorum

Postleitzahlenbereich 2.... bis 3....

Ansprechpartner für den Postleitzahlenbereich

ist Birgit Wesselmann

 

Besitzerin des Hortus Ridens

 

Kontakt:

Tel.

oder

birgit.wesselmann@gmx.de

 

Hortus Meron
Garten der Vögel

20253 Hamburg

200 m2


email:
foto@deff.de

Angefangen hat der Umbau des Gartens 2006. Der Boden des Gartens besteht aus einem 80 cm hohen Substratauftrag, der den Beton eines Tiefgarage verdeckt. Der Ausgangspunkt dieses vermoosten Grundstücks war sicher nicht optimal, aber mit viel Arbeit und angelesenem Wissen haben wir daraus einen vielfältigen Garten gestaltet. Er entstand durch das Pflanzen heimischer Sträucher und Stauden, das Einbringen tierfreundlichen Garteninventars und die Orientierung zu einer umfangreichen Insektenwelt. Aber auch nach fast 10 Jahren Arbeit entdecken wir noch jede Menge Verbesserungsmöglichkeiten, denn fertig wird ein Garten nie!

Kontaktmöglichkeiten: homepage facebook usw.
www.deff.de

Hortus Carpe Diem

Garten der Augenblicke

23898 Labenz
1200 m2

 


email:
garden@CarpeDiem-living.de

Im Herbst 2010 haben wir einen alten Garten wieder zum Leben erweckt. Meine Leidenschaften sind Vielfältig und ich versuche naturnahe Raritäten in einem Garten für Mensch und Natur zu integrieren. Der Garten hat sehr unterschiedliche Bereiche und dem Besucher mit dem Blick für die Schönheit des Augenblicks wird die Vielfalt bemerken, die sich unauffällig im Garten versteckt.

 

blog

www.carpediem-living.blogspot.com

Hortus mare balticum
Der Ostseegarten

 

23999 Wismar
600 m2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



E-Mail-Adresse:
antjehabeck@gmail.com

Unser Paradies liegt ca. 500 Meter vom Ostseestrand entfernt. Möwen und Meeresbrisen sind unsere treuen Begleiter. Der Garten befindet sich im Umbau von einem klassischen, aber naturnahen Kleingarten - hin zu einem Rückzugsort für Tiere und Pflanzen in einer stark landwirtschaftlich geprägten Landschaft. Fünf Kinder und zwei Erwachsene genießen jede freie Minute in diesem schönen Garten.

Kontaktmöglichkeiten:
antjehabeck@gmail.com

Hortus Teichorum
Der Garten des Teiches
24238 Selent
250 m2

 

sven_walter@freenet.de
 
Schon als Kind hat mich der Lebensraum Teich fasziniert und so entstand der erste kleine Teich, wo sich bald Frösche, Molche, Liebellen etc. einstellten. Der Teich, inzwischen vergrössert, ist nun das zentrale Element im Garten.
Es werden nun nach und nach neue Lebensräume geschaffen, z.b die HotSpotZone. Aus einfachem Rasen entstehen eine blühende Wiese und Mager- bzw. Steinbeete, Lebensbäume weichen einheimischen Sträuchern, es entstehen Stein- und Totholzhaufen sowie Insektenhotels etc.
Alles mit dem Ziel, so vielen Lebewesen wie möglich ein Zuhause zu schaffen.
Der Nutzgarten hat auf Grund der Größe eher Naschgartencharakter. Teilen muss ich die Ernte mit den Spanischen Wegschnecken. Trotzdem kommt natürlich keinerlei Chemie zum Einsatz

 

mehr Infos

hier!!!!

Hortus a partem totius

25746 Heide

Ein Garten als
ein Teil des Ganzen

 

700 m2

 

 

 

 


email:
lasserobinclaudia@t-online.de

"Mein" Garten ist ein typischer Bauerngarten. Mit Staudenbeeten die bepflanzt sind mit Blumen wie Margériten, Stockrosen, Fingerhüten, Echinaceen, Glockenblumen, Sedum, Frauenmantel, Disteln, Braunelle, Akeleien und anderen typischen Bauerngartenstauden. Sowie Hortensien, Päonien, mehrere Kolbenspieren, Deutzie ,Ilex, Mahonie, Korbweide, Ramblerrose ungefüllt und Kletterrosen. Zwei Wände sind berankt mit Efeu und Wein. Ein alter Kirschbaum und verschiedene Obststräucher, sowie ein letztes Jahr gepflanzter Apfelbaum und Pflaumenbaum (alte Sorten), unter ihnen wachsen immer einjährige Wiesenblumen, gehören dazu. Eine schöne Birke ist auch dabei. Ein 10qm großes Kräuterbeet ist nahe der Ertragszone. dort befindet sich auch ein Beet das mit Ringelblumen, Borretsch und kleinem Wiesenknopf bepflanzt ist. Ein ca. 10qm großes Kompostbereich ist umwachsen mit Brennnesseln und Giersch. Dort ist auch ein überdachter Bereich mit viel Totholz. einiges davon lasse ich auch vermodern. dieses Jahr habe ich den versuch gestartet eine Wildblumenwiese anzulegen, da muss ich aber noch lernen.  Kleinere Totholz-und Steinhaufen sind in den Staudenbeeten integriert. Auch die Topinambur hat ihren Platz. Einen Reisighaufen habe ich dieses Jahr neu aufgeschichtet und er darf noch wachsen. Dieses Jahr möchten wir einen kleinen, naturnahen Teich bauen. Nächstes Jahr eine Hot-Spot-Zone anlegen. Dafür möchte ich den alten Betonbelag von der Auffahrt nutzen, welche wir nächstes Jahr mit Rasengittersteinen neu gestalten wollen. Da kann ich dann an den Rändern wunderbar Wildblumen aussäen. Noch ist viel zu viel Rasen im Garten, ein wenig bleibt auch. Was ich nicht so mag ist die Thujahecke die einen Großteil des Gartens einzäunt. diese zu entfernen wäre ein enormer Kostenaufwand da sie den Boden hält (leichte Hanglage). Allerdings finden dort viele Vögel Schutz. Fertig ist er also noch nicht der Hortus.
 

Hortus Aicara

Garten der Freundschaft

26532 Großheide

 

Die Naturwelt des Hortus Aicara: Ein Abenteuer im Land der Permakultur.

Als dieser kleine Hof uns fand, bestand der zugehörige Boden größtenteils aus einer monotonen, wenig lebendigen Weide aus konventionell betriebener Landwirtschaft. Ich fühlte damals eine große Traurigkeit darüber und mein Herz sagte mir, dass es nun meine Aufgabe wäre, unserer Mutter Erde dabei zu helfen, hier ihre natürlich paradiesische Fröhlichkeit, Beschwingtheit und kraftvolle Leichtigkeit zurück zu erlangen.

Seither bemühe ich mich, Jahr ein, Jahr aus auf diesem Weg. Mein ganz persönlicher Pilgerweg, durch den sich Stück um Stück wieder ein Paradies entwickelt. Die bereits angelegten Pufferzonen aus heimischen Wildgewächsen lassen es erkennen. Hot-Spot- und Ertragszonen sind in Arbeit …

 

Kontakt

Homepage 

hier!!!!!

 

oder www.facebook.com/pages/Hortus-Aicara-Paradies-in-Permakultur/151535471581418?fref=ts

 

oder youtube Kanal: AICARA - Naturnahe Garten- und Tierwelt

http://www.youtube.com/user/aicarahexchen

Hortus Alatus

27386 Hemslingen OT Söhlingen
Der geflügelte Garten

6700 m2
 

email:
hortusalatus@yahoo.de


Ein
Garten, der vor allem historischen Stauden und Gehölzen Raum bietet.
Insekten, Vögel und der Genius Locci finden ein sicheres Heim und
Nahrung. Natürlich gärtnern soll zur Philosophie erhoben und praktisch
umgesetzt werden. Altes erhalten, wiederverwenden zu integrieren und
Leben einen Raum bieten, das versuche ich täglich umzusetzen. Pflanzen
aus alten Gärten zu pflegen und die geflügelten Bewohner kommen
zahlreich, und über allem wacht der Geist des Ortes 0 Der Genius Locci.

Kontaktmöglichkeiten: homepage facebook usw.
hortusalatus@yahoo.de

Hortus Deliciarum

Garten der Kostbarkeiten


28201 Bremen

 

immaculata@outlook.de


Mitten in Bremen möchte ich aus einem normalen Garten einen Born der
Freude für Mensch, Tier und Insekt schaffen. Die Ausgangslage ist
bedingt durch die lange schmale Form des Gartens etwas schwierig, aber
ich hoffe, daß das Resultat sich sehen lassen kann. Alles wundervolle von
Gott geschaffene Leben ist kostbar!

Hortus Animae
29525 Uelzen


Seelengarten

Größe in m2
270

E-Mail-Adresse:
anjapie@gmx.net


Ein kleiner Schrebergarten, idyllisch gelegen am äußersten Rande von Uelzen.

Kontaktmöglichkeiten: homepage facebook usw.
Facebook: Anja Piechatzek


Hortus Mater

 

27336 Rethem


Mutter Garten

Größe in m2
1300
 

 

 

E-Mail-Adresse:
optimiss44@yahoo.de

 


Ein Ort, an dem Mutter Natur all ihre Vielfalt und Schönheit nutzen darf

Kontaktmöglichkeiten: homepage facebook usw.
https://www.facebook.com/silke.enubele
 

 Hortus Ericii

24340 Eckernförde

Garten des Igels 


800m²


Anja.rolf@posteo.de


Als wir im Jahre 2013 den Garten von meinem Vater übernommen haben, gab es wenig Leben in dem Rasen-Kirschlorbeer-Koniferen-Garten. Auch einen nicht unerheblichen "Round-Up"-Vorrat mussten wir zur nächsten Schadstoffsammelstelle bringen. Zunächst haben wir mit dem Gemüseanbau nach Marie-Luise Kreuter angefangen, dann kamen die Honigbienen und durch die Imkerei sah ich die Welt plötzlich mit anderen Augen und die Zunahme der Lebensfeindlichkeit in den Gärten meiner Wohngegend hat die Kampfeslust geweckt. Seit der Mitgliedschaft in einer SoLaWi im Jahre 2015 wollten wir in unserem Garten möglichst vielen Lebewesen einen Lebensraum bieten. Rund 80 Gehwegplatten und Teile der Pflastersteine auf der Auffahrt wurden entsiegelt und viele Naturgarten-Module geschaffen: viele Wildnisbereiche, Knicks als Pufferzone, Lehmpfützen, diverse Nisthilfen, Magerbeete als Hotstpots, liegendes und stehendes Totholz, Benjeshecken, Reisighaufen, Dach- und Fassadenbegrünungen, viel Upcycling, z.B. Frühbeet aus einer alten Dachluke, und ansonsten nach Möglichkeit nur Naturmaterialien. Viele verschiedene Wildbienen können nun entdeckt werden und wenn die Fledermäuse in der Abenddämmerung über dem Garten kreisen, weiß man, dass man doch einiges richtig gemacht hat. :-)

Kontakt:
https://www.facebook.com/anja.rolf.eck

 

Verlag .... unterstützt die Gärten ... Buchprogramm

 

hier!!!!

In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst.

Augustinus Aurelius

 

Sei nicht Sklave einer Utopie, sondern Diener deiner Vision!

Markus Gastl

Das gute Beispiel ist nicht eine Möglichkeit andere Menschen zu beeinflussen, es ist die einzige.

Albert Schweitzer

Hortus Felix

ist der 2800m2 große Permakulturgarten

mehr Infos finden Sie

 

hier!!!!

Zur Verbindung mit hilfreichen Internet Shops

klicken Sie auf  hier!!!  in der rechten Leiste unterhalb der Bilder

Hummelkugel

hier!!!!

Steingarten und Beeren

hier!!!!

Blumenzwiebeln

hier!!!!

Wildpflanzen

hier!!!!

Blumenwiesen  u. Samen

hier!!!!

Gärtnerei in der Region

hier!!!!

hier!!!!

 

 

Besucherzähler

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Hortus Insectorum

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.